Selbstbestimmt leben.

Pflege und Unterstützung für Senioren

Infos zum Standort
08.04.2022

Der Trauer einen Raum geben

Austauschabend zum Thema Trauer von der Fachstelle für pflegende Angehörige der Rummelsberger Diakonie Rehau

Rehau - Das Thema Trauer beschäftigt pflegende Angehörige in vielerlei Hinsicht. Zum einen ist es das bewusste Abschiednehmen einer anvertrauten Person. Zum anderen kann es auch das innerliche „Loslassen“ von Angehörigen bedeuten, die aufgrund einer Krankheit wie beispielsweise Demenz, nicht mehr wie gewohnt am Leben teilnehmen. Die Veränderung der familiären Strukturen und das Annehmen neuer Rollen fließen in diesen Prozess mit ein.

Trauer im Alltag zuzulassen, auszuhalten und sich der Thematik im Allgemeinen zu stellen, ist häufig belastend. Daher bot die Fachstelle für pflegende Angehörige der Rummelsberger Diakonie Rehau einen Austauschabend für pflegende Angehörige, Ehrenamtliche sowie Interessierte an. Hierbei stellte Ines Backmann vom Hospizverein Hof die Trauer in all ihren Facetten vor. Im anschließenden Gespräch wurde der individuellen Trauer der Teilnehmenden Raum geschenkt. „Es hat gutgetan, sich mit anderen Betroffenen zu diesem Thema auszutauschen“, waren sich die Gäste einig.

Ein nächster Austausch für pflegende Angehörige findet am 11. Mai, 17.30 Uhr bis 19 Uhr statt. Mit dabei ist Tina Bauer von der Wohnberatungsstelle des Landratsamts Hof. Sie gibt einen Überblick zu Unterstützungs-, Hilfs- und Umbaumöglichkeiten für den Wohnraum von Pflegebedürftigen. Anmeldungen nimmt Diakonin Carmen Bogler unter Telefon 09283 - 59 70 932 oder per E-Mail an Bogler.Carmen(at)rummelsberger.net entgegen.


Von: Carmen Bogler

Der Trauer Raum geben: Die Fachstelle für pflegende Angehörige der Rummelsberger Diakonie Rehau lud Betroffene und Interessierte zum Themenabend. Foto: Carmen Bogler