Selbstbestimmt leben

Pflege und Unterstützung für Senioren

Infos zum Standort
11.02.2019

Bauarbeiten für Feuchter Seniorenzentrum gut gestartet

Derzeit Erdarbeiten für das Setzen der Fundamente der Tiefgarage – Grundsteinlegung im Juli

Feucht – Auf der Baustelle für das künftige Feuchter Seniorenzentrum sind die Bauarbeiten inzwischen im vollen Gang: Ende vergangenen Jahres wurde das Gelände bereits gerodet und der Oberboden abgeschoben. Inzwischen ist die Baugrube für die Tiefgarage ausgehoben und eine mittelfränkische Baufirma trifft letzte Vorbereitungen für die ersten Betonarbeiten. Gleichzeitig wird eine weitere Baugrube für den Keller des anderen Gebäudeflügels des Seniorenzentrums Gottfried Seiler ausgehoben.

„Neben dem Auftrag für Erdarbeiten ist auch bereits der Auftrag für die Rohbauarbeiten vergeben. Der Bau ist gut angelaufen“, so Architekt Christoph Arnold von der Immobilienabteilung der Rummelsberger Diakonie, der für die Projektsteuerung zuständig ist. Beim Bau hat sich die Rummelsberger Diakonie gegen einen Generalübernehmer entschieden und schreibt jedes Gewerk gesondert aus. „Dadurch kann ein höherer Qualitätsstandard erzielt werden“, so Arnold. Statt eines Spatenstichs soll es im Juli 2019 im kleineren Kreis eine Grundsteinlegung geben. Bei der Eröffnung, im Juli 2020, findet dann eine große Einweihungsfeier statt.

Im Gottfried in der Zeidlersiedlung sind 80 Pflegeplätze und 31 Appartements für Pflegewohnen geplant. Zudem wird es eine Senioren-Tagespflege mit Platz für 20 Gäste geben.


Von: Bettina Nöth

Baustellenbesichtigung: Werner Schmidt, Leiter des Altenhilfeverbundes Rummelsberg, und Christoph Arnold, zuständig für die Projektsteuerung, an der Baugrube für das Gottfried. Foto: Bettina Nöth