Selbstbestimmt leben.

Pflege und Unterstützung für Senioren

Infos zum Standort
14.05.2019

Fachstelle im südlichen Nürnberger Land erweitert Angebot

Bürgerinnen und Bürger nutzten Angebot für pflegende Angehörige - ab Herbst neues Gruppenangebot

Rummelsberg - Entlastung bei der Pflege eines Angehörigen, Informationen zu Leistungen der Pflegeversicherung oder Beratung zum Umgang mit an Demenz erkrankten Angehörigen. So individuell die Fragen und Probleme in der Pflegebetreuung oft sind, so individuell ist die Beratung, die Franziska Stadelmann in der noch jungen Fachstelle für pflegende Angehörige der Rummelsberger Diakonie anbietet. Ein regelmäßig stattfindender Gesprächskreis soll ab Herbst 2019 das Angebot erweitern.

Die Anzahl der Beratungen in den ersten drei Monaten zeigt, dass es durchaus wichtig ist, eine solche Einrichtung auch im südlichen Nürnberger Land anzubieten. Franziska Stadelmann stellt fest: „Menschen, die jeden Tag für ihre Angehörigen da sind, haben oft nicht die Zeit, lange Wege zur Beratungsstelle zurückzulegen. Daher ist es wichtig, dass das Angebot ortsnah zu finden und leicht aufzusuchen ist. Neben meinen Sprechstunden biete ich daher auch Hausbesuche an, die gut angenommen werden.“

Nicht nur pflegende Angehörige suchen die Fachstelle auf, sondern auch Betroffene. Franziska Stadelmann hilft ihnen mit  Informationen über die Unterstützungs- und Entlastungsangebote am Wohnort oder in der näheren Umgebung. Bei Fragen rund um die Themen Pflegeversicherung, Entlastungsmöglichkeiten und dem Krankheitsbild Demenz ist die gelernte Gesundheits- und Krankenpflegerin ebenfalls kompetente Ansprechpartnerin.

Pflegende Angehörige suchen oft nicht nur Rat, sondern die Möglichkeit, sich aussprechen und neue Kraft für den Alltag schöpfen zu können. Aus diesem Grund bietet Franziska Stadelmann ab dem Spätsommer auch einen Angehörigen-Gesprächskreis in den Räumen des Stephanushauses in Rummelsberg an.

Die vom Bayrischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege geförderte Fachstelle für pflegende Angehörige der Rummelsberger Diakonie ist täglich von Montag bis Freitag von 8:30 bis 12.30 Uhr unter der Telefonnummer 09128/502360 oder Handy 0151/12504981 zu erreichen. Gerne können Sie auch in den Sprechstunden jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr vorbeikommen: Am Montag im Seniorenzentrum am Zeidlerschloß, Altdorfer Str.5-7, Feucht; am Dienstag im Haus Waldenstein, Meergasse 22, Altdorf; am Donnerstag im Stephanushaus, Rummelsberg 48, Schwarzenbruck und nach Vereinbarung. Die angebotene Beratung ist kostenlos und auf Wunsch auch anonym.


Von: Franziska Stadelmann

Franziska Stadelmann. Foto: Bettina Nöth