Selbstbestimmt leben.

Pflege und Unterstützung für Senioren

Infos zum Standort

13.10.2021

Ein Abend rund um Vorsorge

Informationsangebot für pflegende Angehörige in Rehau

Rehau - Wenn wir älter oder krank werden oder aufgrund eines Unfalls nicht mehr in der Lage sind, unsere eigenen Entscheidungen treffen zu können, ist es von Vorteil im Vorfeld alles rund um „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“ geregelt zu haben. Daher lud die Fachstelle für pflegende Angehörige der Rummelsberger Diakonie in Rehau Rechtsanwalt Hergen von Varel (Kanzlei Buchta, Bagnoli und von Varel aus Hof) zu einem informativen Themenabend ein.

Er informierte die Anwesenden in seinem anschaulichen Vortrag über die Inhalte einer Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung. Die Bedeutungen und Unterschiede dieser wurden von dem interessierten Publikum rege diskutiert. „Behalten Sie ihre eigene Zukunft stets im Blick“, so Herr von Varel, „und legen Sie fest, wer Sie im Falle eines Unfalls bzw. Krankheit oder Alter vertrauensvoll vertreten darf.“ Bei Fragen zu diesen Themen können Sie sich an Hergen von Varel (09281 – 540180) wenden.

Die Themenabende für pflegende Angehörige werden bis Ende dieses Jahres fortgeführt und finden an jedem ersten Mittwoch im Monat von 17 – 18.30 Uhr in den Räumlichkeiten der SenTa am Perlenbach (Gartenstr. 16 in Rehau) zu folgenden Themen statt:

  • 3.11.21 „Pflege am Ende des Lebens“ mit Referentin Elke Matthes vom SAPV-Team des Palliativnetz Dreiländereck aus Döhlau.
  • 1.12.21 „Balsam für die Seele“ – die etwas andere Advents(aus-)zeit mit Diakonin Carmen Bogler.

Anmeldungen bitte an Diakonin Carmen Bogler, 09283 – 59 70 932 bzw. bogler.carmen@rummelsberger.net.


Von: Carmen Bogler

Lebhaft und anschaulich präsentierte Rechtsanwalt Hergen von Varel die Inhalte zur Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung. Die Inhalte wurden von den Teilnehmenden interessiert diskutiert. Foto: Carmen Bogler

01.10.2021

Mit Bestnoten ausgezeichnet

Ambulante Pflegedienst in Rehau als „sehr gut“ bewertet

Rehau - Der ambulante Pflegedienst der Rummelsberger Diakonie in Rehau hat bei der letzten Prüfung vom Verband der privaten Krankenversicherungen (PKV) die Bestnoten für die Bereiche „Pflegerische Leistung“, „Ärztlich verordnete pflegerische Leistung“ und „Dienstleistung und Organisation“ erhalten.

„Das sehr gute Ergebnis spiegelt die hohe Fachlichkeit, das gute Miteinander sowie das Engagement unserer Mitarbeitenden bei der Umsetzung der häuslichen Pflege wieder“, so Dienststellenleitung Margit Mühl. „Dies zeichnet sich auch in der hohen Kundenzufriedenheit aus, die ebenfalls mit 1,0 bewertet wurde. Das erfreuliche Ergebnis der Qualitätsprüfung ist für unsere Rummelsberger Diakoniestation Motivation und Ansporn zugleich, unsere Leistungen stetig weiterzuentwickeln und zu verbessern“.

Die Seniorentagespflege am Perlenbach wurde zum ersten Mal geprüft und hat ebenfalls sehr positive Rückmeldungen durch den Medizinischen Dienst Bayern zugesprochen bekommen. Bei teil- sowie stationären Einrichtungen erfolgt allerdings kein Transparenzbericht, so dass keine Benotung wie beim ambulanten Dienst vorliegt.

„Ich bin sehr stolz auf unser Team“, so Margit Mühl, „und darauf, dass wir allen Kunden eine hervorragende Pflege ermöglichen können.“

Sie sind auf der Suche nach einer guten Pflege für Ihre Angehörigen? Kommen Sie mit Margit Mühl in Kontakt: 09283 – 59 70 93


Von: Carmen Bogler

Quelle: Prüfbericht des PKV 2021

13.10.2021

Ein Abend rund um Vorsorge

Informationsangebot für pflegende Angehörige in Rehau

Rehau - Wenn wir älter oder krank werden oder aufgrund eines Unfalls nicht mehr in der Lage sind, unsere eigenen Entscheidungen treffen zu können, ist es von Vorteil im Vorfeld alles rund um „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“ geregelt zu haben. Daher lud die Fachstelle für pflegende Angehörige der Rummelsberger Diakonie in Rehau Rechtsanwalt Hergen von Varel (Kanzlei Buchta, Bagnoli und von Varel aus Hof) zu einem informativen Themenabend ein.

Er informierte die Anwesenden in seinem anschaulichen Vortrag über die Inhalte einer Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung. Die Bedeutungen und Unterschiede dieser wurden von dem interessierten Publikum rege diskutiert. „Behalten Sie ihre eigene Zukunft stets im Blick“, so Herr von Varel, „und legen Sie fest, wer Sie im Falle eines Unfalls bzw. Krankheit oder Alter vertrauensvoll vertreten darf.“ Bei Fragen zu diesen Themen können Sie sich an Hergen von Varel (09281 – 540180) wenden.

Die Themenabende für pflegende Angehörige werden bis Ende dieses Jahres fortgeführt und finden an jedem ersten Mittwoch im Monat von 17 – 18.30 Uhr in den Räumlichkeiten der SenTa am Perlenbach (Gartenstr. 16 in Rehau) zu folgenden Themen statt:

  • 3.11.21 „Pflege am Ende des Lebens“ mit Referentin Elke Matthes vom SAPV-Team des Palliativnetz Dreiländereck aus Döhlau.
  • 1.12.21 „Balsam für die Seele“ – die etwas andere Advents(aus-)zeit mit Diakonin Carmen Bogler.

Anmeldungen bitte an Diakonin Carmen Bogler, 09283 – 59 70 932 bzw. bogler.carmen@rummelsberger.net.


Von: Carmen Bogler

Lebhaft und anschaulich präsentierte Rechtsanwalt Hergen von Varel die Inhalte zur Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung. Die Inhalte wurden von den Teilnehmenden interessiert diskutiert. Foto: Carmen Bogler