Selbstbestimmt leben.

Pflege und Unterstützung für Senioren

Infos zum Standort

08.02.2024

Heidrun Martini übernimmt Fachliche Leitung der Altenhilfe

Die Rummelsberger Diakonin will Netzwerke für die Pflege ausbauen

Diakonin Heidrun Martini ist die neue Fachliche Leiterin der Rummelsberger Dienste für Alte Menschen gGmbH (RDA). Neben der fachlichen Leitung bleibt sie verantwortlich für Projekte innerhalb der RDA. Die gelernte Krankenschwester und Dipl. Betriebswirtin ist bereits seit dem Jahr 2006 Mitarbeiterin in der Rummelsberger Altenhilfe. Sie hat unter anderem die Startphase am Nürnberger Stift St. Lorenz und dem Wohnstift Andreas Bodenstein in Karlstadt begleitet und ist seit 2012 mit unterschiedlichen Leitungsfunktionen und Projekten betraut gewesen. In den letzten Jahren war sie unter anderem als verantwortliche Mitarbeiterin beauftragt, Personal für die Rummelsberger Altenhilfe zu gewinnen. Insbesondere hat sie dabei ihre Fühler ins südöstliche Europa, nach Nordafrika und Asien ausgestreckt. Über die Gewinnung der Kräfte ist es ihr ein großes Anliegen, einen guten Start in Deutschland für ausländische Fachkräfte zu ermöglichen. Nicht immer konnte sie dabei auf die tatkräftige Unterstützung deutscher Behörden hoffen.

Über ihre Arbeit in Rummelsberg ist Martini seit einigen Jahren im Fachverband für evang. Altenhilfe des Diakonischen Werkes (FEA) in Bayern Mitglied engagiert. Die in dieser und anderen Funktionen geknüpften Netzwerke innerhalb und außerhalb von Rummelsberg will Martini auch in ihrer neuen Aufgabe nutzen und ausbauen. „Wenn wir etwas für die Pflege und damit für die alten Menschen, die uns vertrauen, erreichen wollen, brauchen wir starke Partnerschaften,“ sagt die Diakonin. Sie will weiter für die Akzeptanz der Anliegen von Pflegebedürftigen, ihrer Angehörigen und der Pflegekräfte kämpfen. „Wir müssen diese gesellschaftlichen Herausforderungen angehen und endlich lösen, weil es im Interesse aller sein muss, diese Aufgaben zu bewältigen,“ unterstreicht sie ihren Anspruch.

Heidrun Martini folgt in der Fachlichen Leitung auf den in Ruhestand gegangenen Peter Kraus.

Die Rummelsberger Dienste für Menschen im Alter (RDA) ist eine gemeinnützige Gesellschaft mbH und gehört zur Rummelsberger Diakonie e.V. In ganz Bayern verlassen sich mehr als 3.000 Senior*innen und deren Angehörige auf die ambulanten, teilstationären und stationären Angebote der Rummelsberger Dienste. Zu den Dienstleistungen der rund 1.500 Mitarbeiter*innen gehören auch die würdevolle Begleitung für Menschen mit einer demenziellen Erkrankung sowie Palliative Care und Hospizarbeit.


Von: Georg Borngässer

Diakonin Heidrun Martini

15.12.2023

Rummelsberger Stift in Starnberg mit Indischen Gästen

Am Samstag vor dem 2. Advent besuchte der Indische Generalkonsul das Stift

Morgens um vier gingen die Lichter in der Küche des Rummelsberger Stifts in Starnberg an. Die letzten Vorbereitungen wollten erledigt werden und niemand sollte hungrig wieder nach Hause gehen müssen. Erstmals hatte der Stift zu „Namaste India – Hallo Indien“ eingeladen. Die Bewohner*innen des Hauses, Einrichtungsleiter Prem Batra und sein Team erwarteten hohen Besuch und viele Gäste. Die ersten Mitwirkenden des Tages kamen schon früh aus Augsburg und Stuttgart. Sie alle trafen sich zum gemeinsamen Frühstück bevor es richtig losging.

Regionalleiter Dieter Janßen begrüßte die Ehrengäste des Tages: „Eine Einrichtung für Senioren ist viel mehr als eine reine Wohnstätte. Hier findet das Leben statt. Und manchmal laden wir das Leben zu uns ein. Wenn es sich dann so bunt und vielfältig präsentiert wie heute, macht das allen Freude, Senioren, Mitarbeitenden und den Gästen.“ Besonders begrüßte Janßen den Ehrengast des Tages, den Generalkonsul der Republik Indien in München, Mohit Yadav, die Dritte Bürgermeisterin Christiane Falk sowie weitere Vertreter*innen von Politik und Kirche. „Indien,“ so Janßen, „ist ein riesiges, aufstrebendes Land. Schön dass sie da sind, wir alle freuen uns auf einen inspirierenden Tag und können und sollten wahrscheinlich manches von Ihnen lernen.“ Nach dem offiziellen Start erwartete die zahlreichen Gäste ein umfangreiches Programm. Der Tag bot einen einladenden Rahmen, um die indische Kultur kennenzulernen. „Genauso wichtig war mir,“ sagt Einrichtungsleiter Batra, „dass wir an dem Tag viele persönliche und fachliche Kontakte knüpfen und unser Haus als offen und einladend zeigen konnten.“ Der große Aufwand hat sich aus seiner Sicht gelohnt. Dass zeigten ihm einerseits die vielen positiven Rückmeldungen und die angekündigte Unterstützung der Gäste bei der der Vermittlung von Fachkräften, die in der Pflege so dringend gebraucht werden.


Von:

Unter den vielen Akteuren des Tages der Generalkonsul der Republik Indien in München, Mohit Yadav mit seiner Frau, Bürgermeisterin Christiane Falk, Gemeinderäten Britta Hundesrügge sowie Regionalleiter Dieter Janßen und Einrichtungsleiter Prem Batra.

08.02.2024

Heidrun Martini übernimmt Fachliche Leitung der Altenhilfe

Die Rummelsberger Diakonin will Netzwerke für die Pflege ausbauen

Diakonin Heidrun Martini ist die neue Fachliche Leiterin der Rummelsberger Dienste für Alte Menschen gGmbH (RDA). Neben der fachlichen Leitung bleibt sie verantwortlich für Projekte innerhalb der RDA. Die gelernte Krankenschwester und Dipl. Betriebswirtin ist bereits seit dem Jahr 2006 Mitarbeiterin in der Rummelsberger Altenhilfe. Sie hat unter anderem die Startphase am Nürnberger Stift St. Lorenz und dem Wohnstift Andreas Bodenstein in Karlstadt begleitet und ist seit 2012 mit unterschiedlichen Leitungsfunktionen und Projekten betraut gewesen. In den letzten Jahren war sie unter anderem als verantwortliche Mitarbeiterin beauftragt, Personal für die Rummelsberger Altenhilfe zu gewinnen. Insbesondere hat sie dabei ihre Fühler ins südöstliche Europa, nach Nordafrika und Asien ausgestreckt. Über die Gewinnung der Kräfte ist es ihr ein großes Anliegen, einen guten Start in Deutschland für ausländische Fachkräfte zu ermöglichen. Nicht immer konnte sie dabei auf die tatkräftige Unterstützung deutscher Behörden hoffen.

Über ihre Arbeit in Rummelsberg ist Martini seit einigen Jahren im Fachverband für evang. Altenhilfe des Diakonischen Werkes (FEA) in Bayern Mitglied engagiert. Die in dieser und anderen Funktionen geknüpften Netzwerke innerhalb und außerhalb von Rummelsberg will Martini auch in ihrer neuen Aufgabe nutzen und ausbauen. „Wenn wir etwas für die Pflege und damit für die alten Menschen, die uns vertrauen, erreichen wollen, brauchen wir starke Partnerschaften,“ sagt die Diakonin. Sie will weiter für die Akzeptanz der Anliegen von Pflegebedürftigen, ihrer Angehörigen und der Pflegekräfte kämpfen. „Wir müssen diese gesellschaftlichen Herausforderungen angehen und endlich lösen, weil es im Interesse aller sein muss, diese Aufgaben zu bewältigen,“ unterstreicht sie ihren Anspruch.

Heidrun Martini folgt in der Fachlichen Leitung auf den in Ruhestand gegangenen Peter Kraus.

Die Rummelsberger Dienste für Menschen im Alter (RDA) ist eine gemeinnützige Gesellschaft mbH und gehört zur Rummelsberger Diakonie e.V. In ganz Bayern verlassen sich mehr als 3.000 Senior*innen und deren Angehörige auf die ambulanten, teilstationären und stationären Angebote der Rummelsberger Dienste. Zu den Dienstleistungen der rund 1.500 Mitarbeiter*innen gehören auch die würdevolle Begleitung für Menschen mit einer demenziellen Erkrankung sowie Palliative Care und Hospizarbeit.


Von: Georg Borngässer

Diakonin Heidrun Martini